Tipps

 

Bedarf
Hauptspeise: 50 dag/Person, Vorspeisen und Beilagen 20 dag/Person
 

 

Unterschied Bleichspargel / Grünspargel
Weißer Spargel wird in Dämmen/Erdwällen kultiviert und gestochen. Er schmeckt besonders mild. Grünspargel wächst über der Erde. Dem Sonnenlicht verdankt er seine Farbe und den höheren Vitamin C und Karotingehalt. Grünspargel hat einen etwas intensiveren Geschmack als Bleichspargel. 
 

 

Schälen
Mit einem Kartoffel-, Gemüse- oder einem speziellen Spargelschäler, können die äußeren Fasern gut entfernt werden. Die Stangen immer von oben nach unten schälen. 
Bleichspargel: 1-2 cm unterhalb des Köpfchens beginnen und zum Ende hin etwas dicker schälen.
Grünspargel: nur das untere Drittel dünn schälen. 
 

 

Aufbewahren
Wickeln Sie den ungeschälten Spargel in ein feuchtes Tuch, so können Sie den Spargel einige Tage im Kühlschrank aufbewahren.

 


Einfrieren

Den Spargel waschen, schälen, eventuell in Stücke schneiden und einfrieren. Zur Zubereitung geben Sie den gefrorenen Spargel ins kochende Wasser.

Wichtig: Die Garzeit von Tiefkühlspargel verkürzt sich im Vergleich zu frischem Spargel um etwa 5 min.
 

 

Garen
Sie können den Spargel stehend oder auch liegend – dämpfen oder garen. 
Die Garzeit hängt von der Dicke und der Menge der Spargelstangen ab.

Garzeit beim weißen Spargel: 12–20 Minuten, bei grünen Spargel 8-10 Minuten. Geben Sie etwas Salz, Zucker und Butter zum Kochwasser.

Möchten Sie den Spargel schneeweiß genießen, so ergänzen Sie die Gewürze mit etwas Zitronensaft.
Garprobe: mit einem Küchenmesser in ein Spargelende stechen - es sollte weich sein, und noch etwas Widerstand bieten.
 

 

Wieder Erwärmen?

Spargel gehört zu den nitratarmen Gemüsesorten und kann nach dem Kochen problemlos wieder aufgewärmt werden.
 

 

Roh genießen?

Genießen Sie grünen Spargel auch roh – als Knabbergemüse.
 

 

Würzen
Das kalorienarme Gemüse dezent und zart würzen. Zitronensaft, Salz, weißer Pfeffer und Muskatnuss unterstreichen den typischen Spargelgeschmack.

Die idealen Kräuter für köstliche Spargelgerichte sind Zitronenmelisse, Dill, Kerbel, Petersilie und Fenchelkraut, aber auch ein Hauch Estragon.